Constructive Conflict Solutions
Erfolgreicher sein im Beruf und Privatleben durch Konfliktkompetenz

Was ist Konfliktcoaching?

Konfliktcoaching ist ein begeleiteter Konflikt-Selbstfindungsprozess, der

Die Grundlage für langfristige Veränderung

Ausgehend von dem einmaligen Verhaltensmuster des Klienten in inneren wie äußeren Konfliktsituationen liefert Konfliktcoaching fundamentale Grundlagenarbeit für nachhaltige Veränderung.

Konfliktcoaching versetzt Klienten in die Lage, ihre eigenen Konfliktmuster und -reaktionen zu erkennen und ihre Wirksamkeit zu bewerten. Alternativreaktionen und neue oder erweiterte Konfliktkompetenzen werden identifiziert und erlernt, um aus der Konfliktfalle herauszufinden und nachhaltige Veränderungen im Konfliktverhalten zu ermöglichen.


Konfliktcoaching ist nicht gleichzusetzen mit Konfliktresolutions-training

In den allermeisten Personalentwicklungsprogrammen großer Unternehmen wird Konfliktresolution in der einen oder anderen Form angeboten. Das Augenmerk solche HR-Pakete liegt fast ausschließlich auf standardisierten Programmen zur Verbesserung der Kommunikationsfähigkeiten im Konflikt. Was sie aber nicht anbieten, ist die fundierte Grundlagenarbeit, die zur Aufdeckung von Konfliktverhaltensmustern, Konfliktgeschichten, Motivationen und inhärenten Konfliktfähigkeiten führt, die den Schlüssel zur erfolgreichen and nachhaltigen Veränderung des Konfliktverhaltens darstellen.

Ein solches Konfliktresolutionstraining ist daher korrekterweise als sekundärer, eventuell auch als begleitender Lernprozess zum Konfliktcoaching anzusehen, aber keineswegs gleichzusetzen mit dem einmaligen, forschenden Selbstfindungsprozess eines Konfliktcoachings.


Erfahren Sie, was das 5-Stufen Coachingverfahren von Constructive Conflict Solutions für Ihren Konflikt am Arbeitsplatz oder Ihren Privater Konflikt leisten kann, und erfahren Sie mehr über den Coachingablauf anhand eines Fallbeispiels.